Mischungen aus Silikonkautschuk

Beschreibung

Siliconkautschuk (VMQ und FVMQ) ist ein vielseitig einsetzbares Elastomer, das in verschiedensten Industriezweigen eingesetzt werden kann. Die Industriegrade von Silikonkautschuk basieren in der Regel auf Polydimethylsiloxanen, die teilweise mit anderen organischen Gruppen, vorwiegend Alkile, Vinyle und Phenyle ersetzt sind. Die Ersten regeln die Verarbeitbarkeit, die Zweiten die Vernetzung und letztere die Eigenschaften bei niedrigen Temperaturen. Bei Fluorsilikonkautschuk wird eine der beiden Methylgruppen durch eine Trifluorpropylgruppe ersetzt. Die Einführung dieser fluorierten Substitute verbessert die Beständigkeit gegenüber Kraftstoffen, Lösungsmitteln und apolaren Ölen sowie die Eigenschaften bei niedrigen Temperaturen. Die Einarbeitung von verstärkenden Füllstoffen, amorphes oder gefälltes belüftetes Siliciumdioxid, verleiht den Formulierungen Härteanforderungen und mechanische Eigenschaften, die für statische oder dynamische Anwendungen geeignet sind.

Charakteristiken

Dank einer einzigartigen Kombination chemisch-physikalischer Eigenschaften weisen Silikonkautschuk-Mischungen spezifische Eigenschaften auf, wie z.B.:

  • Weitläufiger Wärme-Anwendungsbereich, abhändig von den Klassen, von –150 °C bis +250 °C mit Spitzenwerten bis zu  +300 °C
  • Konstante Flexibilität, Belastbarkeit und Sealing werden in einem weiten Temperaturbereich garantiert.
  • Ausgezeichnete Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, wie Regen, Schnee, Feuchtigkeit, Sonnenlicht und ultraviolettes Licht.
  • Beste dielektrische Eigenschaften und Dauerhaftigkeit.
  • Natürliche Feuerbeständigkeit und Ungiftigkeit der Verbrennungsprodukte
  • Große Bandbreite von verfügbaren Härten (von 10 bis 90 ShA)
  • Leicht zu färben (von transparent bis matt, von fluoreszierend bis strukturiert oder glitzernd)
  • Chemische und biochemische Trägheit

Kontaktformular